UNSC D79-TC Pelican Halo 4-5

V 1.0 Mod für Space Engineers

0
Downloads heute
641
Downloads gesamt
0
Kommentare

Beschreibung

Diese Kreation gehört zu PrimoSuperT https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=1441529299

Also... Endlich habe ich das Schiff bekommen, aber ich werde die Leute nennen, die das möglich gemacht haben!!

  • Bossinshadows, um das Schiff zu bringen, aber in weißer Farbe https://mod.io/members/bossinshadows danke!!

  • Embeddedsky2086, um es zu versuchen, um mir soo viel zu helfen, ich schätze Ihre Versuchshilfe!! https://mod.io/members/embeddedsky2086

  • Mkadawametwa04, um das Schiff komplett in Farbe zu bringen, vielen Dank!! https://mod.io/members/mkadawametwa04

Wenn dieses Schiff irgendeinen Fehler oder irgendetwas hat, lassen Sie es mich wissen, damit ich es reparieren und auf den neuesten Stand bringen kann

Wie Sie sehen können, ist zu unterschiedlich wie das Original, ich eliminiere die vorderen Rotorflügel, weil es in einem Mod namens Rotorantriebe funktioniert, in den hinteren Flügeln nicht, weil die Figur verloren geht

Geschichte

Abladeschiff 79 Schwer - Truppentransporter

[Quelle: Halo 4, Halo 5]

Anfang 2557 begann die D79 die älteren D77-TC Pelikane zu ersetzen.

Anfang 2557 begann die D79 die älteren D77-TC Pelikane zu ersetzen.

Papa Foxtrott 766

Ein Trio von Pelikanen während der ersten Schlacht von Requiem.

Viele Pelikane wurden während der ersten Schlacht von Requiem eingesetzt. Ein Pelikan, Pelikan 096, schaffte es, John-117 nach dem Vorfall mit dem Neuen Phönix zu bergen. Auch Marineinfanteristen wurden von Pelikanen nach New Phoenix transportiert.

Andere Operationen, bei denen der Pelikan im Einsatz war, waren die Schlacht von Kamtschatka, der Überfall auf den Argentummond des UN-Sicherheitsrates und die Schlacht von Sunaion.

Zahlreiche Pelikane wurden während der Reklamation behindert. Einer schaffte es, John-117 und Jameson Locke zur gleichen Zeit nach Sanghelios zu transportieren.

Mehrere Pelikane wurden während der Reklamation behindert.

Bald nach der Rettung des Blauen Teams gingen sowohl das Blaue Team als auch das Feuerteam Osiris an Bord eines verlassenen D79-TC Pelikans, der auf der Schildwelt des Vorläufers Genesis abgestürzt war. Sie steuerten den Pelikan durch ein Portal, das sie zum Planeten Sanghelios führte, damit die Spartaner sich mit Thel 'Vadam und Dr. Catherine Halsey treffen konnten.

Geschichtenentwurf

Das D79H-TC unterscheidet sich sehr stark von seinem Vorgänger, dem D77H-TCI. Insgesamt ist sein Design abgerundeter und stromlinienförmiger und entfernt sich von dem sehr kantigen Design der D77-Serie. Der Zugang zum Cockpit erfolgt nicht mehr durch den Truppenraum, sondern durch die Windschutzscheibe selbst, die sich öffnet, damit die Piloten einsteigen können. Dies unterscheidet sich jedoch bei Halo 5: Guardians, da sowohl Blue Team als auch Fireteam Osiris Pelikane verwenden, die einen direkten Zugang zwischen Cockpit und Passagierraum haben, ähnlich wie das Modell D77H-TCi von Pelican.

Der Truppenübungsplatz hat ebenfalls einige Veränderungen erfahren, vor allem seine Rampe, die jetzt wesentlich länger ist als die seines Vorgängers. Der D79H-TC ist weiterhin in der Lage, wie sein Vorgänger Fahrzeuge unter der Rampe zu transportieren, und es wird davon ausgegangen, dass mindestens drei D79 über genügend Hubkraft verfügen, um ein M510 Mammut anzuheben.

Antrieb

Die Triebwerke der D79H-TC unterscheiden sich von den Triebwerken der D77-Serie dadurch, dass die Hauptantriebsflügel jetzt nur noch nach hinten gerichtete Düsen haben. Entlang der Unterseite des Rumpfes befinden sich vier Richtstrahler, die zusammen mit den Heckstrahlern den VTOL-Betrieb der D79 steuern. Darüber hinaus verfügt der Hauptrumpf über zwei weitere Triebwerke, eines auf jeder Seite, und das hintere Ende des Schiffes über ein Paar, wodurch diese Version des Pelikans eine weitaus höhere Beschleunigung und Geschwindigkeit als seine D77-Vorgänger erreicht.

Rüstung

In offensiver Eigenschaft verfügt das D79H-TC über zwei an der Nase montierte 70mm-Autokanonen, die eine extrem hohe Feuerrate und Genauigkeit auf große Entfernungen ermöglichen. Sein Vetter, der G79H-TC/MA Pelikan, verfügt über wesentlich mehr offensive Feuerkraft, einschliesslich einer Variante der M8C Grindell/Galilean Nonlinear Weapon.

M8C Grindell/Galilean Nonlinear Weapon

Zusammenfassung

Der D79-TC Pelikan, der offiziell als Dropship 79 Heavy - Troop Carrier bezeichnet wird, ist ein von der Misriah Armory entworfenes Abwurfschiff des UN-Sicherheitsrates. Bereits 2526 in Dienst gestellt, wurde der D79 bis 2557 zum Standard-Abfallschiff des UN-Sicherheitsrates und ersetzte die Modelle D77 und D77H. Eine Kanonenbootvariante (die G79H-TC/MA) wird ebenfalls hergestellt.


<

Produktionsinformationen


<

> Hersteller: Misriah Arsenal

> Produktlinie: Pelikan

> Produktlinie

> Modell: Panzerabsetzschiff 79-Schwerer Truppentransporter

> Klasse: Truppentransporter Abgabe/Transport


<

Abmessungen


<

> Länge: 31,0 Meter (Tatsächlich: 30,7 Meter )

> Breite: 25,0 Meter (Tatsächlich: 25,2 Meter )

> Höhe: 10,5 Meter (Tatsächlich: 10,7 Meter )


<

Technische Informationen


<

> Rüstung: GAU/53 70mm MBHRC-Autokanone

> Besatzung: 2

> Passagiere: 10-14 Passagiere

<Beide Steuerelemente Symbolleiste XBOX (es wird in Spanisch etwas sein, weil ich kein Amerikaner bin) :

1.

<Up: door rotor [reverse]

Links: Ionentriebwerk-Rotor [umgekehrt]

Rechts: Atmosferische Triebwerke [an/aus]

Absenken: Fahrwerk [jetzt auslösen]

2.

Auf: Kontrollleuchten [jetzt auslösen]

Links: Hauptbake [an/aus]

Rechts: Gyroskope [ein/aus]

Down: Notfallbatterien [ein/aus]

3.

Nach oben: Beschleunigen [Thust Override erhöhen]

Links: Erhöhung/Reduzierung der O2/H2-Produktion [ein/aus]

Rechts: obere Triebwerke [ein/aus]

Absenken: Beschleunigen [Thust Override verringern]

4.

Oben: obere Triebwerke [Thust Override erhöhen]

Links: Innenbeleuchtung [ein/aus]

Rechts: Suchmineralien F4-lk [ein/aus]

Abwärts: obere Triebwerke [thurst override verringern]

5.

Up: Ionenrotor-Triebwerke [Erhöhung der Durstüberbrückung]

Links: Hauptmotoren [ein/aus]

Rechts: Gattling-Guns [Steuerung]

Absenkung: Ionenrotor-Triebwerke [Verringern der Durstüberbrückung]

Español

Historik

Dropship 79 Heavy - Transportista de tropas [Fuente: Halo 4, Halo 5] A partir de 2557, el D79 estaba comenzando a reemplazar a los pelícanos D77-TC más antiguos. Papa Foxtrott 766 Un trío de pelícanos durante la Primera Batalla de Requiem. Muchos pelícanos fueron utilizados durante la Primera Batalla de Requiem. Un pelícano, Pelikan 096, logró recuperar John-117 después del nuevo incidente de Phoenix. Los marines también fueron transportados a Nuevo Phoenix por pelícanos. Otras operaciones con el Pelican fueron la Batalla de Kamchatka, el Raid en UNSC Argent Moon y la Batalla de Sunaion. Numerososos pelícanos fueron deshabilitados durante The Reclamation (Numerososos pelícanos fueron deshabilitados durante Die Reklamation). Uno logró transportar a John-117 y Jameson Locke a Sanghelios al mismo tiempo. Poco después del rescate del Equipo Azul, tanto el Equipo Azul como el Equipo de Bomberos Osiris abordarían un Pelícano D79-TC abandonado que se había estrellado en el mundo del escudo Forerunner de Génesis. Pilotaron el Pelican a través de un portal que los condujo al planeta de Sanghelios para que los espartanos se reunieran con Thel 'Vadam y la Dra. Catherine Halsey.

KrankheitÑo de Superestructura

El D79H-TC difiere bastante de su predecesor, el D77H-TCI . En general, su diseño es más redondeado y aerodinámico, alejándose del diseño muy angular de la serie D77. Ya no se accede a la cabina a través de la bahía de tropas, sino a través del parabrisas, que se abre para permitir que los pilotos aborden. Sin embargo, esto difiere en Halo 5: Guardians, ya que tanto Blue Team como Fireteam Osiris usan Pelicans que tienen acceso directo entre la cabina y la bahía de pasajeros, similar al modelo D77H-TCi de Pelican.


<

La bahía de tropas también ha sufrido algunos cambios, especialmente su rampa, que ahora es considerablemente más larga que la de su predecesora. El D79H-TC todavía es capaz de transportar vehículos suspendidos de la misma manera que su su predecesor, y está implícito que al menos tres D79 tienen suficiente poder de elevacición entre ellos para levantar un Mammoht M510

Propulsi&oakut;n

Los motores del D79H-TC difieren de la serie D77 en que las alas del propulsor principal ahora solo tienen jets orientados hacia atrás. En la parte inferior del casco hay cuatro propulsores direccionales que, junto con los propulsores traseros, controlan las operaciones VTOL del D79. Además, el casco principal tiene dos propulsores más, uno a cada lado, y la parte trasera de la nave tiene un par, proporcionando a esta versión del Pelican una aceleración y velocidad muy superiores a las de sus predecesores D77.


<

Armamento

En una capacidad ofensiva, el D79H-TC tiene dos cañones automáticos de 70 mm montados en la nariz capaces de una velocidad de disparo extremadamente alta y precisión en grandes distancias. Su primo, el pelican G79H-TC / MA , posee una potencia de fuego considerablemente más ofensiva, incluida una variante del arma no lineal M8C Grindell / Galilean .

Resumen

El D79-TC Pelikan, designado oficialmente Dropship 79 Heavy - Truppentransporter, es un buque insignia de la UNSC diseñado por Misriah Armory. En servicio ya en 2526, el D79 se había convertido en el buque insignia estándar del UNSC en 2557, suplantando a los modelos D77 y D77H. También se produzieren una variante de cañonera (el G79H-TC / MA).

Información de producción


<

> Fabricante: Misriah Armory

> Línea de producto: Pelikan

> Modelo: Absetzer 79-Schwerer Truppentransporter

> Klammer: Transporte de tropas Tropfentransporte / Transporte Dimensionen

> Länge: 31,0 Metros (real: 30,7 Metros)

> Ancho: 25,0 Metros (real: 25,2 Metros)

> Altura: 10,5 Metros (real: 10,7 Metros) Información técnica

> Armamento: cañón automático GAU / 53 70mm MBHRC >

Tripulación: 2 >

Pasajeros: 10-14 Pasajeros

Barra de herramientas de ambos kontrolliert die XBOX :

1)

Arriba: rotor de puerta [marcha atrás]

Izquierda: rotor de propulsores de iones[reverso]

< Derecha: propulsores atmosféricos [activar / desactivar]

<Abajo: tren de aterrizaje [disparate Ahora]

<2)

<Arriba: luces de control [disparate Ahora]

< Izquierda: baliza principal [activar / desactivar]

<Derecha: giroscopios [activar / desactivar]

< Abajo: baterías de emergencia [activar / desactivar]

< 3)

<Arriba: acelerar [aumentar la anulación de empuje]

<Izquierda: aumentar / disminuir la producción de O2 / H2 [activar / desactivar]

<Derecha: propulsores superiores [activar / desactivar]

<Abajo: acelerar [disminuir la anulación de empuje]

<4)

<Arriba: propulsores superiores [aumentar la anulación de empuje]

<Izquierda: luces internas [activar / desactivar]

<Derecha: buscar minerales F4-lk [activar / desactivar]

<Abajo: propulsores superiores [disminuir la anulación de la sed]

<5)

<Arriba: propulsores de rotor de iones [aumentar la anulación de la sed]

<Izquierda: motores principales [activar / desactivar]

< Derecha: armas de combate [Kontrolle]

<Abajo: propulsores del rotor de iones [disminuir la anulación de empuje ]


<

Credits

Änderungen

  • 28. Juli, 07:04 Uhr
    Version 1.0

Bilder



Dateien


27.06 2020
Modhoster Userbewertung
1.0 / 1 Stimmen

Empfehlungsrate

-/-      
noch nicht genug Stimmen

Ist dieser Mod besonders empfehlenswert?

Mod abonnieren
Abonniere UNSC D79-TC Pelican Halo 4-5
Der Mod wird automatisch beim nächsten Start von Space Engineers installiert.
Space Engineers
280-unscd79-tcpelican.zip
989,7 KB 641

0 Kommentare

Um Kommentare schreiben zu können musst du dich einloggen.
Du kannst dich auch kostenlos registrieren, falls du noch keinen Account hast - dauert nur eine Minute.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Schreibe den ersten Kommantar...

      }