BGA-Extension

V 4.00 Mod für Landwirtschafts Simulator 17

4
Downloads heute
32.790
Downloads gesamt
94
Kommentare

Beschreibung

Empfehlung:

Funktion

Mit der BGAextension wird dem Betrieb einer Biogasanlage im LS Leben und Realismus eingehaucht.

Der Mod rüstet die bestehenden auf dem Standardskript aufbauenden Biogasanlagen auf BGAextension-Niveau auf. D.h. es sind keinerlei Änderungen an den Maps notwendig! MP funktioniert natürlich auch.

Während die normale BGA (fast) nur eine Verkaufsstelle für Silage mit ein bißchen Szenerie drum rum war, wird sie mit der BGA-Extension zu einer Anlage, deren Betrieb man mit etwas Verstand und Planung betreiben sollte.


Bedienung

Die Bedienung und Infoausgabe erfolgt am Befülltrigger für die Gärreste oder zu Fuß am Befüllbunker. Die Anlage wird automatisiert morgens und abends um jeweils 8 und 20 Uhr beschickt. Die Menge könnt ihr am Bedientrigger in Grenzen einstellen. Je nachdem ob ihr die Anlage lieber effizient (wenig Fütterung -> hohe Faulgrade) oder mit hohem Durchsatz (viel Fütterung -> mehr Geld pro Zeit, aber weniger Geld pro eingesetztem Substrat) fahren wollt. Angezeigt werden zudem der TS-Gehalt im Fermenter und die aktuelle Generatorleistung.


Kauf/Inbetriebnahme

Zuerst müsst ihr die BGA in Betrieb nehmen. Das geschieht am denselben Stellen wie die Bedienung. So eine Inbetriebnahme ist eine ziemlich aufwendige Operation, und Aufwand bedeutet Geld. Hierfür muss eine Menge an der Technik gemacht werden, ein Haufen Papierkram erledigt und last but not least eine ziemliche Menge Impfmaterial von benachbarten BGAs rangekarrt werden. Lange Rede kurzer Sinn: Das kostet Geld. Und zwar nicht wenig. Dafür bekommt man eine Anlage, die bereits halbwegs vernünftig angefüttert ist und angefängt Gas zu produzieren.

Vor dem Kauf könnt ihr die Anlagengröße auswählen. 100% entspricht dabei einer großen Hofanlage. Den Wert könnt ihr zwischen 50% (kleine Hofanlage) und 300% (Maisvernichtungsfabrik) variieren. Achtung: Für Anlagen > 100% steigen die Kosten deutlich! Zudem wird, ganz wie im realen Leben, die Grundvergütung leicht gesenkt und zudem kein Güllebonus gewährt (siehe unten)

Die Kosten für die Inbetriebnahme einer 100%-Anlage liegen bei 240.000€. Das klingt erstmal viel, hat aber zwei Gründe: Erstens schmeißt man so eine BGA nicht aus Jokus an und zweitens produziert so eine Anlage nach Startbefüllung und Anfahren selbst ohne weitere Fütterung bereits eine gewisse Menge an Gas/Geld. Wenn man die Anlage in der Vergangenheit bereits erworben hat und sie einem "nur" verhungert ist dann kostet die Wiederinbetriebnahme deutlich weniger.

Betrieb

Unter der Haube steckt jetzt ein Modell, das die Abläufe im Fermenter simuliert. Dies hat eine ganze Reihe an Konsequenzen:

  • Entweder man betreibt die BGA oder man betreibt sie nicht. Alle Jubeljahre mal ne Schüppe Zeugs reinschmeißen is nich.
  • Lastwechsel vollziehen sich relativ langsam. D.h. nur weil man die Fütterungsmenge verdoppelt kommt nicht sofort doppelt so viel Gas (? Strom ? Geld). Umgekehrt bricht die Gasproduktion auch nicht sofort ein, sobald man weniger zufüttert oder einfach mal eine Fütterung auslässt. Unterm Strich geht also nichts verloren.
  • Man kann über die Fütterungsmenge den Anlagenbetrieb frei zwischen relativ mager (wenig Zufütterung, hohe Ausfaulungsrate: Mehr Gas pro Substrat, also ein besserer Preis, aber insgesamt wenig Durchsatz) und hohem Durchsatz (viel Zufütterung, geringere Ausfaulungsrate: etwas weniger Gas pro Substrat, aber insgesamt deutlich mehr Umsatz) einstellen.
  • Die Anlage akzeptiert unterschiedliche Substrate mit ihren eigenen Biogasparametern. Diese Parameter können durch externe Mods angepasst werden.
  • Um die Zuführungstechnik zu schonen wird 2x pro Tag in festen 1h-Zyklen zugefüttert.
  • Die Inbetriebnahme einer stillgelegten Anlage ist ein ziemlich aufwendiges und teures Unterfangen. Zusätzlich dauert es dann auch noch ein wenig, bis man so eine Anlage dann richtig sauber am Laufen hat. Es sollte also gut überlegt sein. Ein "bischen BGA" gibts in real nicht. Wenn man den Drachen weckt muss man ihn auch füttern ;)
  • Höhere Betriebskosten bei hohen TS-Gehalten (mehr Eigenstrombedarf fürs Rührwerk und generell mehr Verschleiß).
  • Ist das Gärrestlager voll schaltet sich die Fütterung ab. Ihr müsst also irgendwo hin mit dem Zeugs.
  • Füttert man die Anlage zu lange nicht kommt die Gasproduktion zum Erliegen. Wenn sie erstmal richtig tot (TS <5%) ist hilft nur Ausbaggern und eine teure Wiederinbetriebnahme. Keine Bange: Dafür muss man seine Anlage schon eine ganze Weile vernachlässigen.
  • Um für den ganzen Ärger etwas zu entschädigen: Eine gut laufende Anlage bringt mehr Ertrag als die Standardmöhre.

Das sind fast alles Punkte, die sich aus dem Prozessmodell ergeben. Kernparameter des Modells ist der TS (Trockensubstanz-)gehalt im Fermenter. Man mischt im Bunker die Substrate seiner Wahl zusammen. Das ergibt für die Mischung einen TS-Gehalt und einen mittleren Gasertragswert. Diese werden während der Fütterung dem (sehr viel größeren) Fermenter zugemischt. Die Gas- und Stromerzeugung erfolgt kontinuierlich und baut die eingetragene Trockensubstanz abhängig vom aktuellen Gehalt im Fermenter langsam ab.

Derzeit sind in der BGAextension folgende Substrate mit den zugehörigen Parametern hinterlegt:

  • Maissilage/GPS-Silage, 30% TS, 202 m³/to, 52% Methangehalt, 100% Abbaugeschwindigkeit
  • Festmist, 25% TS, 45m³/to, 60% Methangehalt, 75% Abbaugeschwindigkeit
  • Grassilage (mit siloExtension), 35% TS, 172m³/to, 54% Methangehalt, 90% Abbaugeschwindigkeit
  • Heu (aus Ballen), 87% TS, 324 m³/to, 67% Methangehalt, 95% Abbaugeschwindigkeit
  • Rüben, 23% TS, 111 m³/to, 51% Methangehalt, 120% Abbaugeschwindigkeit
  • Kartoffeln, 25% TS, 143 m³/to, 50% Methangehalt, 120% Abbaugeschwindigkeit
  • Getreide, 88% TS, 490m³/to, 54% Methangehalt, 90% Abbaugeschwindigkeit
  • Gülle, 10% TS, 30m³/to, 55% Methangehalt, 85% Abbaugeschwindigkeit

Güllebonus

Ganz wie im richtigen Leben werden besondere Anreize geschaffen um Wirtschaftsdünger energetisch zu nutzen. Das ist jedoch an Bedingungen geknüpft. So wird die Förderung nach EEG nur für Anlagen bis 500kWel gewährt und ein Substratanteil an Gülle+Mist von mindestens 30% ist erforderlich. In der BGAextension wird das dadurch abgebildet, dass der Güllebonus nur für Anlagen bis 100% Größe gezahlt wird. Zusätzlich gibt es ein "Bonussubstrat-Konto". Wenn ihr Mist oder Gülle einfüllt wird dieses Konto zusätzlich zur normalen Fütterung durch das Substrat aufgefüllt. Dieses Bonuskonto reicht voll aufgefüllt für drei Tage und solange es nicht vollständig leer ist wird der Güllebonus von +25% auf den Stromertrag gewährt. Wie gross dieses Konto ist hängt von der Anlagengröße ab: Die 100% Anlage ist vom Gülleverbrauch für 120 Milchkühe ausgelegt. Es kann je nach Hofstruktur also durchaus Sinn machen eine kleinere BGA zu betreiben und dafür durchgängig den Güllebonus in Anspruch nehmen zu können!

Gülle wird anders als im LS15 jetzt aufbauend auf den überarbeiteten LS-Skripten am Befüllbunker umgepumpt. Auf den Standard-Maps ist es etwas frickelig die Trigger zu treffen, es geht aber. Die Gülle wird direkt in den Fermenter gepumpt und ist unabhängig von der (mit gutem Grund) limitierten Feststofffütterung. Wer sich wundert, dass beim Einfüllen der Gülle der Füllstand im Gärrestbehälter ansteigt: Das liegt daran, dass die Gülle beim Einfüllen Fermenterinhalt verdrängt und ist vollkommen normal.

Ein paar Anmerkungen zum Substrat Gülle: Durch den relativ niedrigen Feststoffgehalt sollte man die Menge an Gülle an die Anlagenfahrweise anpassen. Wer seine Anlage richtig fett (deutlich >10%TS) fahren will, der tut sich mit riesigen Mengen an Gülle keinen Gefallen: Die dünne Brühe drückt nur die Unmengen an teurem Substrat, die ihr gerade in die BGA gestopft habt wieder aus dem Fermenter raus. Andererseits kann man mit einem sehr ordentlich dimensionierten Schwaps an Gülle in den Fermenter das Hochfahren von den anfänglichen 7.5%TS deutlich beschleunigen. Da das durchaus einer realen Vorgehensweise entspricht habe ich keinen Grund gesehen die Menge an Gülle, die man auf einmal in den Fermenter füllen kann, zu begrenzen. Ihr seht also: Viel Raum zum tüfteln und optimieren.


Modding:

 

Die Substrate können aus (Map-)skripten heraus mit der neuen Funktion Bga.addBGAfillType() verändert und neue hinzugefügt werden. Das ist natürlich insbesondere für Maps mit Wirtschaftkreisläufen interessant. Denkbare Beispiele wären hier Glycerin (Biodiesel), Presskuchen (Rapsöl), Schlempe (Bioethanol aus Weizen, Rüben, Mais), Treber (Bierherstellung aus Gerste) oder Melasse (Zuckerrübenfabrik). Es ist auch möglich weitere Flüssigsubstrate und/oder Güllebonus-taugliche Substrate zu definieren.

Ende Modbeschreibung…

…und noch etwas in eigener Sache:

Der Grund warum ich mit Modden und insbesondere dem Skripten angefangen habe, war der Wunsch aus der einzigen verfügbaren Plattform - nämlich zu der Zeit dem LS13 und später dem LS15 - eine halbwegs interessante Simulation zu machen. Es hat mich immer wieder sehr gefreut welchen Anklang diese kleinen oder auch größeren Eingriffe bei all denen gefunden haben, die sich kein Arcarde-Game, sondern eine Simulation, die zumindest ein wenig mit echter Landwirtschaft zu tun hat gewünscht haben. Das Ergebnis ist und bleibt noch weit vom Ziel entfernt, aber immerhin schien die Richtung zu stimmen.

Mit Cattle and Crops haben wir endlich eine echte Alternative für genau die Zielgruppe, für die ich bislang Mods gemacht habe, in Aussicht. Es ist kein Geheimnis, dass ich dieses Projekt schon relativ lange mit Rat&Tat begleite.

Um euch bis zum Beginn des Early Access nicht hängen zu lassen werde ich noch für den LS17, soweit das vernünftig möglich ist, meine Mods konvertieren. Freigaben für die Veröffentlichung von "Wildkonvertierungen" wird es von mir nicht geben, genau so wenig wie neu entwickelte Mods.

In diesem Sinne: "Frohes Ackern" und "See you on the other side!" :)

 

Credits

Modell: 
Textur: 
Script: upsidedown
Idee / Konzept: upsidedown
Tester: Underground-Modding
Sonstige: Artwork: Eribus

Änderungen

  • 02. November, 22:35 Uhr
    Version 4.00

Bilder



Dateien

Hashtag: ce0751065202ae02a8f5cb4479c0ba90
Version: 4.00
Multiplayerfähig? ja
Autor: upsideDown
Preis im Shop: LS
Name im Shop:
Beschreibung im Shop:

02.11 2016
Modhoster Userbewertung
4.95 / 210 Stimmen

Empfehlungsrate

98,24%
nach 227 Stimmen

Ist dieser Mod besonders empfehlenswert?

Beschwerde: diesen Mod melden
V 4.00
Landwirtschafts Simulator 17
ZZZ_BGAextension.zip
25,6 KB 32790
02. 11 2016 32.790

100 Kommentare

Um Kommentare schreiben zu können musst du dich einloggen.
Du kannst dich auch kostenlos registrieren, falls du noch keinen Account hast - dauert nur eine Minute.

  1. T.Thoma 26. 11 2017

    Ich habe da auch noch eine frage:
    Kann ich die Anlagengröße auch nach dem kauf erhöhen??


  2. wolf7 24. 10 2017

    moin :) ich habe mal eine frage ist es möglich wei biogasanlagen zu betreieben ?


  3. Andy93 27. 09 2017

    Hallo zusammen. Wie kann ich Ingame das Fenster für die Silos öffnen ? und ist diese mit dem Season Mod Kompatibel ? echt sehr schöner Mod :)


  4. Jonny_ktm 05. 09 2017

    Hallo!! Sehr geiler Mod!! Das einzige was etwas stört ist, das man die Gülle für den Gülle Bonus in den Siloking kippen muss, das ist etwas unrealistisch. Kann man den Trigger hierfür verlegen? Wenn ja, wie?
    Ein passendes Güllelager wurde schon verbaut (bis jetzt ohne Trigger).

    Danke für die Info :)


  5. wolf7 12. 08 2017

    moin top mod ! nur ich kaufe die bga füttere sie ... peichere sie und lade den spielstand neu und bums alles wieder weg ich muss alles neu kaufen ...

    ich habe den seasons mod drin in der neusten version kann mir wer helfen ?


  6. Oimel 07. 08 2017

    Ist es normal wenn ich die Anlage kaufe gleich Geld bekomme obwohl ich noch keine Silage in den Bunker befüllt habe.
    Oder ist das est seit Patch 1.4.4 so bin der Meinung das es vorher nicht so war oder täusche ich mich da.


  7. timmiej93 19. 05 2017

    Ich habe dieser mod schön weniger zeit im gebrauch, aber seit kurz werd der Bunker nicht mer entladen. Er macht Geräusch, und die Messer drehen, aber das Füllvolumen ändert nicht. Weisst jemand vieleicht was da loss ist? Log gibt kein fehler.

    1 Antworten

  8. Hallo,
    super Mod!!!! (macht Fun)

    Aber eine Frage:

    Wenn ich Anfangs eine 80% Anlage gekauft habe, kann ich das dann ändern,
    quasi aus einer 80% eine 100% usw. machen oder muss ich das vorher wissen?

    Mfg Sepp

    1 Antworten

  9. Supertatze 18. 04 2017

    Muss man also Gülle und Mist reinhauen um den Güllebonus zu bekommen und kann man dazu auch Gärreste verwenden?

    1 Antworten

  10. HENNES12345 16. 04 2017

    ok das hat sich jetzt erledigt. aber wie funktionert das jetzt? kann ich die bga kaufen bauen oder wie geht das?
    seh nur die standart anlage

    1 Antworten

  11. HENNES12345 16. 04 2017

    Hallo zusammen
    bitte lüncht mich jetzt nicht, aber ich hab mir gerade zum ersten mal diesen MOD geladen.
    aber kann mir bitte jemand erklären wie ich den jetz ins spiel integrieren kann?

    1 Antworten

  12. FF36 Tim 15. 04 2017

    moin, zunächst mal, sehr geile idee mit der MOD!!!!

    aber habe ich das jetzt richtig verstanden das der güllebonus nix damit zu tun hat das die anlage gärreste ausspukt die ich auf den akker fahren kann??? denn das suche ich schon wie n irrer aber ich finde nix wo ich auf der standart map gärreste laden kann!?

    1 Antworten

  13. philip271 12. 04 2017

    Mal ne Frage...
    Ich nutze die BGA-Extension-Mod und Fast Forward...
    wenn ich einen ganzen Tag mit normaler Geschwindigkeit spiele bzw. nur die spielinterne Geschwindigkeitsbeschleunigung nutze, komme ich auf ein Einkommen von ca. 25.000. Wenn ich allerdings nur mit Fast Forward vorspule, bekomme ich pro Stunde statt 650€ plötzlich 4.500€... sprich in 3 Stunden schon 13.000€.
    Ist dieser Bug bereits bekannt oder ist das gewollt? ^^


  14. guk 19. 02 2017

    Sers Top Mod,
    Ich habe ne Frage wie kann man Grassilage für die BGA erzeugen.
    Laut Silo Extension kann man dass, aber ich kann den Mod nirgendwo finden.
    Ich würde mich um eine Antwort sehr freuen.
    lg guk


  15. dabbely54 24. 01 2017

    Kommt mir das eigentlich nur so vor, oder war die Anlage mit der BGAExtension im 15er wesentlich lukrativer.. kommt mir so vor als wenn man viel weniger verdient am Tag als im 15er.. ??!
    Schön das,dass Script aber endlich da ist, wiedermal wird der Tiefgang des Spiels erhöht! Danke dafür


  16. MF 40 07. 01 2017

    Hallo
    Ist es normal, dass der Bunker bei einer 100% Anlage nur 30.000 l Füllvolumen hat?
    Der Bunker im LS 15 hatte meine ich 50.000 l. Oder liegt das an der Map, wie die BGA dort verbaut ist?
    MF 40


  17. derw 06. 01 2017

    kann mal jemand den Bunker Silos Hud wie bei ls 15 der war richtig gut


  18. Legolas2905 04. 01 2017

    Zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich diesen Mod seit dem 2013 verwende.
    Nun habe ich ihn auf der Auenbach zum ersten Mal in "betrieb" genommen. Jedoch scheint da etwas nicht zu stimmen, da ich kein Geld bekomme. Normaler weise war es so, dass nach der Inbetriebnahme (Zahlung der Inbetriebnahmekosten) dann auch die Bezahlung beginnt, dieses ist jedoch ausgeblieben.
    Wer kann mir helfen, woran kann es liegen?
    Gruß
    Legolas2905
    P.s. ich finde deine Mods einfach der Hammer und ich nutze sie alle. 10 von 5 Sterne.


  19. Flo1503 16. 12 2016

    Ich habe eine Frage,
    wie kann ich die Gülle in die BGA befördern? Mit nem Zubringerfass/Güllefass zu dem Pott fahren an der BGA funktioniert nicht.

    Muss ich die BGA zuerst in Betrieb nehmen?

    Grüße

    1 Antworten

  20. Darcon78 15. 12 2016

    Ich habe eine 50% BGA gekauft. Der Bunker lässt sich nur bis 17320 füllen. Ist das normal? Kann es daran liegen dass diese Menge noch im Bunker war bei Übernahme?

    1 Antworten


} Plista_widget&sz=1x1&t=&c=1516694635